top of page

Mandel-Joghurt-Brot (Thermomix-Rezept)

Als wir uns mit dem Thema abnehmen beschäftigt haben, habe ich mich nach Alternativen für ein leckeres Brot umgeschaut. Wir wollen auf nichts verzichten, aber wir schauen regelmäßig nach Alternativen, was einfach gesünder ist. Das ist die Freude am gemeinsamen Abnehmen :-). Probiert es mal aus, es macht Spaß sich nach Alternativen umzuschauen und auch auszuprobieren.


Nicht jedes Rezept oder Ergebnis wird euch schmecken, aber das ist auch nicht schlimm. Vielleicht verändert ihr das Rezept beim nächsten Mal einfach und findet so Alternativen und Möglichkeiten, etwas eigenes aus etwas zu machen.


So wie ich bei diesem super leckeren Brot. Ich habe das ursprüngliche Rezept aus einem Thermomix-Buch "Fit mit Thermomix", das ich euch weiter unten noch vorstellen möchte.



Für das Rezept à la Fabienne benötigt ihr folgende Zutaten (leicht abgewandelt zum Original):

  • 200 Gramm Mandeln

  • 3 Eier

  • 50 Gramm Leinsamen

  • 100 Gramm Haferkleie (keine Flocken)

  • 400 Gramm Naturjoghurt (1,5 % Fett )

  • 1 gehäuften Esslöffel Backpulver

  • 1 Teelöffel Salz

  • 1 Teelöffel Ahornsirup

  • 50 Gramm Pistazien

  • 100 Gramm Mohnsamen

  • 50 Gramm Chia-Samen

  • 50 Gramm Sonnenblumenkerne

Heizt den Backofen auf 170 Grad vor. Mandeln in den Thermomix geben und 10 Sekunden Stufe 10 zerkleinern. Restliche Zutaten nach und nach zugeben und das Gemisch nun noch einmal auf Stufe vier 20 Sekunden lang zerkleinern. Bei Bedarf kann man noch Buttermilch (nach Gefühl) in den Teig geben. Nicht wundern, der Teig ist sehr klebrig, das gehört so :-)


Um eurer Backform den mühsamen Spülgang der Spülmaschine zu ersparen, legt ihr die Backform mit Backpapier aus - glaubt mir, einfetten reicht nicht aus.


Das Brot in die Backform geben und so gut es geht glatt streichen, sodass es gleichmäßig in der Form liegt.


Das Brot für 50 Minuten backen - ich habe das Brot bereits nach 45 Minuten aus dem Backofen geholt und bereits nach 30 Minuten mit Alufolie abgedeckt, dies hat einfach den Vorteil, dass das Brot von außen nicht so dunkel wird, aber trotzdem noch weiter backen kann.


Das Brot nach Ende der Backzeit aus dem Backofen holen und vollständig auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen vorsichtig mit einem scharfen Messer den Rand lösen und das Brot aus der Backform befreien.



Wir finden es super lecker, auch wenn es mit "normalem Brot" nicht viel Ähnlichkeit hat. Es ist von der Konsistenz eher fest und trotzdem saftig. Das Brot kann auch sehr gut abends verzehrt werden, da es sich hier um ein low-carb-Rezept handelt. Schwer zu beschreiben, daher einfach ausprobieren und nachbacken :-). Wir freuen uns auf eure Rückmeldung.


Das war meine Inspiration - ein tolles Geschenk von meinem Lieblingsmenschen.



Ist eine super Empfehlung für Thermomix-Besitzer. Super einfache Rezepte zum Nachmachen und genießen. Wer kennt es nicht, dass es abends nach der Arbeit mal schnell gehen muss und man eigentlich noch gar keine Idee hat, was man schnell und auch noch gesundes kochen kann?!


Das Buch bietet nicht nur super leckere Rezepte, sondern auch Ideen und Inspirationen, wie eine Woche aus ernährungstechnischer Sicht aussehen kann. Mit vielen Tipps und Tricks zum Thema fit werden und bleiben, macht das Schmökern einfach Spaß.



Tipp: Wer Interesse hat, sollte sich das Buch direkt über "www.thermomix.de bestellen. Wer nämlich möchte, kann sich dort ein Set bestellen, bestehend aus dem Buch sowie vier tollen Schüsseln von "Seltmann Weiden".


Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren, verlinkt uns gerne, wenn ihr es ausprobiert habt und teilt eure Erfahrungen mit uns.


Passt auf euch auf, bis zum nächsten Mal


Eure Fabienne









130 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page